Jugend übt wieder


Die Jugendgruppe der Feuerwehr Pfaffenhofen traf sich vor kurzem das erste Mal nach fast vier endlos erscheinenden Monaten Pause wieder zu einer Jugendübung in der Feuerwehr.  Der Grund für die lange Zwangspause ist natürlich die Pandemie des Coronavirus SARS-CoV-2.

Dazwischen war es leider nur möglich virtuell die Theorie über Webkonferenzen zu erlernen. Schon beim Ankommen der Jugendlichen im Feuerwehrhaus ging es ungewohnt los. Erst die Hände desinfizieren, Maske aufsetzen, in eine Liste eintragen und Abstand halten war angesagt.  Nach dem Anziehen der Schutzkleidung gab es im Innenhof eine kurze Begrüßung von Kommandant Roland Seemüller mit Hinweis auf die Hygienevorschriften, anschließend ging es in zwei Gruppen abwechselnd an die praktische Übung zum Thema “die Gruppe im Löscheinsatz”.

In vielen Durchgängen wurden die Grundtätigkeiten die für einen erfolgreichen Löschangriff erforderlich sind geübt und mit jedem Durchgang gingen den Jugendlichen die Aufgaben leichter von der Hand.

Die Feuerwehrjugend und deren Betreuer hatten sichtlich Spaß an dieser ungewöhnlichen dreistündigen Übungseinheit, obwohl man Ihnen das Lächeln durch die Maske leider nicht ansehen kann.