Steckbriefaktion “Feuerwehr-und Privatleben” – Engagement, Geselligkeit und Einsatzbereitschaft


Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Pfaffenhofen in der Gegenwart und in der Zukunft zu gewährleisten, ist und bleibt ständig wichtig. Die Corona-Zeit stellt uns hierbei vor die ein oder andere unerwartete Herausforderung.
Fehlende, beziehungsweise eingeschränkte Aktivenübungen, fehlende Kameradschaftsabende oder ausgefallene Jugendübungen beeinflussen die Feuerwehr als soziale, ehrenamtliche Gemeinschaft. Kontaktbeschränkungen beeinflussen die Nachwuchsgewinnung und Werbung von Neumitgliedern und die Kameradschaft innerhalb der Feuerwehrgemeinschaft. Die Feuerwehr als kommunale Hilfsorganisation muss allerdings zu jeder Zeit und voll und ganz einsatzbereit sein.

Diese Aufgabe konnte bisher nur durch den herausragenden Beitrag jedes einzelnen Mitglieds gelingen. Dieser Beitrag ist nicht selbstverständlich. Aus diesem Grund möchte die Pfaffenhofener Feuerwehr durch eine Kampagne Einblick in die Organisation in Zeiten von Corona gewähren und speziell die unterschiedlichen Mitglieder in den Mittelpunkt rücken. 
Unter den insgesamt gut 80 aktiven Feuerwehrehrenamtlichen werden in den kommenden Wochen nach und nach einzelne Aktive vorgestellt. Den Anfang machen Stefan Petz und Stefanie Reisner.